Verkehrswert berechnen mit Formel


Verkehrswert berechnen

Die Berechnen des Verkehrswerts ist beim Verkauf von Immobilien von entscheidender Bedeutung und dient als Basis für eine realistische Preisgestaltung. Eine genaue Verkehrswertermittlung sichert den optimalen Verkaufspreis und ist essentiell bei Erbschaften, Scheidungen oder Steuerfragen. Obwohl ein professioneller Gutachter für exakte Werte unerlässlich ist, ermöglichen Plattformen wie ImmobilienScout24 eine eigenständige erste Schätzung. Unser Artikel bietet einen praktischen Leitfaden, um Ihnen zu zeigen, wie Sie den Verkehrswert annähernd selbst berechnen können.

  1. Zentrale Bedeutung der Verkehrswertermittlung: Der Verkehrswert ist ausschlaggebend für eine faire Preisgestaltung beim Immobilienverkauf, beeinflusst Finanzierungsentscheidungen und ist in rechtlichen Angelegenheiten wie Erbschaften und Scheidungen von Bedeutung.

  2. Eigenständige Annäherung an den Verkehrswert: Wir präsentieren eine praxisnahe Methode, mit der Verkäufer selbst eine Schätzung des Verkehrswerts vornehmen können, indem sie Vergleichsobjekte auf Immobilienscout24 recherchieren und analysieren.

  3. Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Nutzung von Immobilienscout24: Unsere Anleitung ermöglicht es Verkäufern, effektiv nach vergleichbaren Immobilien zu suchen und anhand dieser einen Durchschnittspreis als Annäherung an den Verkehrswert zu berechnen.

  4. Bedeutung professioneller Bewertung als Ergänzung: Trotz der Möglichkeit, eine erste Schätzung selbst vorzunehmen, unterstreichen wir die Wichtigkeit, für eine genaue und rechtlich verbindliche Bewertung einen professionellen Gutachter hinzuzuziehen.

Welche Faktoren beeinflussen den Verkehrswert?

Bevor wir Ihnen aufzeigen, wie Sie selbst den Verkehrswert errechnen können, hier ein Überblick über die grundlegenden Einflussfaktoren:

  • Lage: Zentral oder abgelegen, Infrastruktur und Umgebung.
  • Zustand: Alter, Bausubstanz, Renovierungsbedarf.
  • Größe und Aufteilung: Wohnfläche, Zimmeranzahl, Grundstücksgröße.
  • Ausstattung: Qualität der Einbauten, Energieeffizienz, Extras.
  • Marktlage: Angebot und Nachfrage, vergleichbare Verkaufspreise.

Diese Faktoren sind entscheidend für die Wertermittlung und bilden die Basis, um den Verkehrswert Ihrer Immobilie annähernd selbst zu bestimmen.

Verständnis der Begriffe: Verkehrswert gleich Vergleichswert?

Der Verkehrswert, oft als Marktwert bezeichnet, ist der Preis, der unter normalen Marktbedingungen erzielt werden kann. Er basiert auf verschiedenen Faktoren wie Lage, Zustand und Marktlage. Der Vergleichswert ist eine Methode zur Ermittlung des Verkehrswerts, indem Preise von ähnlichen, kürzlich verkauften Immobilien herangezogen werden. Kurz gesagt, der Vergleichswert dient als Instrument, um den Verkehrswert anzunähern, indem er auf realen Verkaufsdaten basiert.


Verkehrswert berechnen: Die Suche nach Vergleichsobjekten: Warum ist sie entscheidend?

Die Suche nach Vergleichsobjekten ist für die Ermittlung eines realistischen Verkehrswerts unerlässlich. Sie ermöglicht es, den Markt transparent zu betrachten und einen objektiven Preisrahmen zu definieren.

Vergleichsobjekte liefern konkrete Daten über die Preise, zu denen ähnliche Immobilien in ähnlicher Lage verkauft wurden. Diese Informationen sind fundamental, um den eigenen Angebotspreis marktgerecht zu gestalten und Über- oder Unterbewertungen zu vermeiden. Kurzum, die Identifizierung von Vergleichsobjekten ist ein kritischer Schritt, um den wahren Wert einer Immobilie im aktuellen Marktumfeld zu verstehen.


Verkehrswert berechnen: Schritt-für-Schritt-Anleitung: Vergleichswerte auf ImmobilienScout24 finden

Ziel: Nutzen Sie ImmobilienScout24, um vergleichbare Immobilien zu finden und eine Schätzung des Verkehrswerts Ihrer Immobilie zu erhalten.

Schritt 1: Zugang zu ImmobilienScout24

  • Öffnen Sie die Webseite von ImmobilienScout24.
  • Wählen Sie die Option „Wohnung kaufen“ oder „Haus kaufen“, je nachdem, was auf Ihre Immobilie zutrifft.

Schritt 2: Angaben zur Immobilie machen

  • Geben Sie die Adresse der Immobilie ein, für die Sie den Verkehrswert ermitteln möchten.
  • Füllen Sie die geforderten Informationen aus, wie das Baujahr, die Größe der Immobilie (z.B. 40-60 qm), und ob die Immobilie vermietet oder unvermietet ist. Geben Sie auch die Energieklasse an, falls diese Information verfügbar ist.

Verkehrswert Formel

Eingaben

Schritt 3: Suche eingrenzen

  • Begrenzen Sie das Suchfeld auf eine realistische Entfernung, z.B. 1 oder 2 Kilometer, um nur vergleichbare Angebote in der unmittelbaren Umgebung zu berücksichtigen. Im ländlichen Bereich müssen Sie vielleicht auf 10 - 15 Km gehen.

Schritt 4: Vergleichbare Immobilien analysieren

  • Betrachten Sie die gefundenen Angebote, die Ihrer Immobilie ähnlich sind. Achten Sie auf den Zustand, die Ausstattung und andere relevante Merkmale, die den Preis beeinflussen könnten.
  • Notieren Sie sich die Verkaufspreise dieser Immobilien als Orientierungswert.

Schritt 5: Durchschnittswert bilden

  • Wenn Sie den 4 Schritt bindet haben, können Sie jetzt aus der Ergebnisliste den Durchschnittspreis pro qm erkennen.Dieser kann als grober Anhaltspunkt für den Verkehrswert Ihrer Immobilie dienen. Jetzt müssen Sie diesen Durchschnittspreis mit der Fläche Ihrer Wohnung multiplizieren.

Zusätzliche Tipps:

  • Beachten Sie, dass Angebotspreise nicht immer den tatsächlichen Verkaufspreisen entsprechen. Eine gewisse Anpassung nach unten könnte realistischer sein.
  • Nutzen Sie diese Methode als ersten Anhaltspunkt. Für eine präzise Bewertung ist es empfehlenswert, einen professionellen Immobilienbewerter zu konsultieren.

Damit haben Sie per Vergleichswertverfahren den Wert Ihrer Immobilie berechnet.

Fazit:

Diese Anleitung bietet eine praktische Methode, um mithilfe von ImmobilienScout24 eine erste Einschätzung des Verkehrswerts Ihrer Immobilie zu erhalten. Das Vergleichswertverfahren, angewendet auf aktuelle Marktdaten, liefert wichtige Anhaltspunkte, berücksichtigt dabei aber nicht alle individuellen Besonderheiten. Für eine detaillierte und rechtlich verbindliche Bewertung sollten Sie dennoch professionelle Dienste in Anspruch nehmen

Verkehrswert berechnen: Wie lautet die Formel?

Formel zur Verkehrswertermittlung: Durchschnittspreis pro qm x Wohnfläche

Zum Abschluss unserer Betrachtung bleibt die Frage nach einer Formel für die Berechnung des Verkehrswerts. Diese ist überraschend unkompliziert: Der Durchschnittspreis pro Quadratmeter multipliziert mit der Wohnfläche Ihrer Immobilie ergibt eine solide Schätzung. Bei Häusern verwendet man entsprechend den Durchschnittspreis. Obwohl diese Methode recht einfach ist, hoffen wir, Ihnen damit eine nützliche Alternative für eine erste Verkehrswertermittlung Ihrer Immobilie vorgestellt zu haben.

Fazit: Wie genau ist die selbst durchgeführte Verkehrswertermittlung?

Die selbst durchgeführte Verkehrswertermittlung bietet eine nützliche erste Einschätzung, erreicht jedoch nicht die Genauigkeit einer professionellen Bewertung. Sie kann individuelle Immobilienmerkmale und aktuelle Marktdynamiken nur bedingt erfassen. Für eine detaillierte und marktgerechte Bewertung ist die Expertise eines qualifizierten Gutachters oder Immobilienmakler unerlässlich. Dieser berücksichtigt alle wertrelevanten Faktoren und sorgt für eine rechtlich abgesicherte Wertermittlung, die im Verkaufsprozess entscheidend sein kann.

Fazit: Eine eigenständige Schätzung ist hilfreich für eine erste Orientierung. Für eine umfassende und genaue Bewertung ist jedoch die Hinzuziehung eines professionellen Gutachters empfehlenswert.

Wenn Sie daran interessiert sind, Ihre Immobilie zu verkaufen, bieten wir Ihnen gerne eine kostenlose Immobilienbewertung an.

Sollten Sie eine Online-Immobilienbewertung nutzen?

Die Nutzung von Online-Diensten für eine Immobilienbewertung kann verlockend erscheinen, birgt jedoch bestimmte Vorbehalte. Viele dieser Dienste zielen primär darauf ab, Ihre Kontaktdaten zu sammeln, die anschließend an Makler verkauft werden können.

Daraus resultieren möglicherweise mehrere Anrufe von Maklern, die in einem Wettbewerb um Ihren Auftrag stehen. Dies kann dazu führen, dass Ihnen nicht unbedingt der echte Marktwert Ihrer Immobilie genannt wird, sondern ein Wert, der primär darauf ausgerichtet ist, den Auftrag zu sichern.

Zudem bieten andere Online-Tools oft nur grobe Anhaltspunkte, mit Ergebnisspannen wie 220.000 bis 290.000 Euro, die für eine fundierte Verkaufsentscheidung wenig hilfreich sind. Es ist wichtig, sich dieser Einschränkungen bewusst zu sein und abzuwägen, ob eine professionelle Bewertung vor Ort, die zwar mit Kosten verbunden sein kann, nicht eine präzisere und verlässlichere Option darstellt.