Immobilienbewertung kostenlos vornehmen lassen


Die Immobilienbewertung kostenlos bei uns

Immobilienbewertung kostenlos

Der Kaufpreis für eine Immobilie wird vom Markt reguliert. Nicht das subjektive Wertempfinden eines Immobilienbesitzers oder potenziellen Käufers entscheidet also über den letztendlichen Erlös, sondern Angebot und Nachfrage. Eine professionelle Immobilienbewertung sollte deshalb der Ausgangspunkt eines jeden Verkaufsvorhabens sein. Oft reicht es, diese Immobilienbewertung kostenlos vornehmen zu lassen.

Immobilienbewertung: Wir bewerten Ihre Immobilie kostenlos vor Ort.

Welche Immobilie soll bewertet werden?

Für die Immobilienbewertung bitte die Postleitzahl angeben:

Bitte wählen Sie die Art Ihrer Immobilie?
Wie wird Ihre Immobilie aktuell genutzt?
Welche Wohnfläche besitzt Ihre Immobilie?
Bitte wählen Sie die Art Ihres Grundstücks?
Welche Fläche besitzt das Grundstück?
Wann wurde die Immobilie gebaut?
In welchem Zustand befindet sich Ihre Immobilie?
Auf welcher Etage befindet sich die Wohnung?
Wie viele Zimmer hat Ihre Immobilie (ohne Küche/Bad)?
Gibt es einen Balkon oder Terrasse?
Möchten Sie Ihre Immobilie verkaufen?
Wer soll die kostenlose Bewertung erhalten?
  • Sichere Datenübertragung
  • 100 % unverbindlich
  • 100 % kostenlos
Vielen Dank für Ihre Anfrage .

Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

  • Kostenlose Bewertung Ihrer Immobilie
  • Wertermittlung durch Experten vor Ort
  • Keine weitere Verpflichtung

Warum ist eine Immobilienbewertung so wichtig?

Der Angebotspreis für eine Immobilie sollte beim ersten Anlauf sitzen. Wird die Immobilie zu niedrig angeboten, erleiden Sie einen finanziellen Verlust. Doch auch ein deutlich zu hoher Preis, um noch Platz für Verhandlungen zu haben, ist nicht vorteilhaft. Ganz im Gegenteil: Angebote, bei denen Käufer gar nicht erst die Lust zum Verhandeln verspüren, schrecken ab. Auch nachträgliche Preissenkungen helfen dann nicht mehr, denn nun entsteht beim Käufer der Eindruck, dass sie auch weiterhin den Preis senken werden. 

Darauf sollten Sie achten:

  • Preis nicht zu niedrig ansetzen > finanzieller Verlust
  • keinen absurd hohen Eingangspreis wählen > schreckt Käufer ab und setzt negative Preisspirale in Gang
  • Immobilienbewertung kostenlos in Anspruch nehmen

So, wie man ein Auto nicht ungewaschen verkauft, verkauft man eine Immobilie nicht ohne eine vorherige Immobilienbewertung. Hat sich ein Verkäufer fundierte Gedanken zu seiner Immobilie gemacht und kann aus diesem Grund mit einem realistischen und dennoch attraktiven Preis aufwarten, wirkt das auf private und gewerbliche Käufer gleichermaßen anziehend und vertrauensvoll.
Denn bei einer solch großen Investition ist auch immer die Angst mit im Gepäck, die Katze im Sack zu kaufen. Hat der Verkäufer eine Immobilienbewertung (kostenlos) vornehmen lassen, kann er offen und ehrlich über die guten, aber auch schlechteren Eigenschaften seiner Immobilie reden, denn auf beiden basiert sein Preis.
Dieses Vorgehen schafft Vertrauen – ein unerlässliches Gut, gerade bei Verkäufen an Privatpersonen.

Wir sind Immobilien-Profis

Wir beraten Sie und bewerten Ihre Immobilie kostenlos vor Ort.

Welche Immobilie soll bewertet werden?

Für die Immobilienbewertung bitte die Postleitzahl angeben:

Bitte wählen Sie die Art Ihrer Immobilie?
Wie wird Ihre Immobilie aktuell genutzt?
Welche Wohnfläche besitzt Ihre Immobilie?
Bitte wählen Sie die Art Ihres Grundstücks?
Welche Fläche besitzt das Grundstück?
Wann wurde die Immobilie gebaut?
In welchem Zustand befindet sich Ihre Immobilie?
Auf welcher Etage befindet sich die Wohnung?
Wie viele Zimmer hat Ihre Immobilie (ohne Küche/Bad)?
Gibt es einen Balkon oder Terrasse?
Möchten Sie Ihre Immobilie verkaufen?
Wer soll die kostenlose Bewertung erhalten?
  • Sichere Datenübertragung
  • 100 % unverbindlich
  • 100 % kostenlos
Vielen Dank für Ihre Anfrage .

Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

  • Kostenlose Bewertung Ihrer Immobilie
  • Wertermittlung durch Experten vor Ort
  • Keine weitere Verpflichtung

Immobilienbewertung kostenlos – ist das sinnvoll?

immobilienbewertung kostenlosAuf der Suche nach einem objektiven Preis für seine Immobilie kann man online die Immobilienbewertung kostenlos vornehmen lassen. Dieses Verfahren bietet auch tatsächlich einen ersten Anhaltspunkt, welchen Verkaufserlös Sie erwarten können. Mehr jedoch nicht. Der später ermittelte Preis für Ihre Immobilie kann von diesem ersten Schätzwert deutlich abweichen.

Doch warum ist das so?

Die im Internet kostenlos angebotenen Immobilienwertrechner ermitteln den Wert mithilfe von tatsächlich erzielten Verkaufspreisen für vergleichbare Objekte. Dennoch ist keine Immobilie wie die andere. Es ist schlicht unmöglich, ein komplett vergleichbares Objekt für die eigene Immobilie zu finden, selbst wenn es das direkte Nachbarshaus ist. Der errechnete Wert kann also nur ein Näherungswert sein.

Die zweite Berechnungsgrundlage sind die subjektiven Angaben des Verkäufers zum Zustand seiner Immobilie. Dass diese Angaben sentimental verfärbt sind und nur zufällig mit der Einschätzung eines Profis übereinstimmen werden, versteht sich von selbst.
Lesen Sie hier mehr zur Immobilienbewertung online.

Gut zu wissen:
Eine Online – Bewertung kann Ihnen nur einen groben Anhaltspunkt liefern, da die wertsteigenden (Ausstattung, Kamin, …)und wertminderte (Nordseite, schlechte Energieeffizienz, …) Faktoren kaum eine Berücksichtigung finden. Wir empfehlen Ihnen eine kostenlose Immobilienbewertung durch unseren Maklerpartner vor Ort. Nutzen Sie dazu das Tool „kostenlose Immobilienbewertung“ auf der rechten Seite. 

Immobilienbewertung kostenlos: Was beeinflusst den Immobilienwert?

Wollen Sie Ihre Immobilie unverbindlich und kostenlos bewerten lassen, verbinden wir Sie mit einem unserer erfahrenen Makler aus Ihrer Region.

Bei einem Vor-Ort-Termin wird unser Makler mit Ihnen Haus und Grundstück genau begutachten und die wertmindernden Faktoren sowie die wertsteigernden Faktoren Ihrer Immobilie in die Berechnung einfließen lassen – kostenlos und unverbindlich.

Wertmindernde Faktoren können ein feuchter Keller, veraltete Sanitäranlagen oder eine unmodern gewordene Heizart sein, zu den wertsteigernden Faktoren gehören kürzlich vorgenommene Sanierungen, Ausbaumöglichkeiten des Dachbodens oder mögliche Erweiterungen der Wohnfläche (beispielsweise durch einen Wintergarten).
Relevante Faktoren für die Immobilienbewertung

  • Größe, Baujahr, Anzahl Zimmer
  • Überregionale Lage
  • Lage innerhalb der Region
  • Lage innerhalb des Ortes
  • Lage innerhalb des Bezirks
  • wertmindernde und wertsteigernde Faktoren

Für die Grundbewertung schöpft unser Makler aus einem von drei relevanten Wertermittlungsverfahren. Zu den Wertermittlungsverfahren gehören das

  • Vergleichswertverfahren
  • Ertragswertverfahren
  • Sachwertverfahren

Beim Vergleichswertverfahren betrachtet der Makler die Verkaufspreise aus der Region für grob vergleichbare Objekte.
Beim Ertragswertverfahren wird der zu erwartende Ertrag für den Käufer (beispielsweise durch Mieteinnahmen) berechnet.
Das Sachwertverfahren fragt nach dem Gebäudewert und nach dem Grundstückswert der Immobilie.
Nähere Informationen zu den drei Wertermittlungsverfahren finden Sie in unserem Artikel Immobilienbewertung.

Oftmals werden zwei Wertermittlungsverfahren genutzt, um das Ergebnis des ersten zu festigen. Wurde auf diese Weise ein erster Wert ermittelt, sorgen die wertsteigernden und wertmindernden Faktoren für die individuelle Nachjustierung.
Nach der Begehung mit unserem Makler haben Sie also einen auf unterschiedlichen Grundlagen basierenden und fundierten Wert zur Hand, den Sie potenziellen Käufern ruhigen Gewissens präsentieren können. Auch den typischen Preisdrückern können Sie so entspannt gegenübertreten.

Immobilienbewertung durch einen Gutachter

Immobilienbewertung kostenlos
Für gewöhnlich reicht es aus, von einem Makler die Immobilienbewertung kostenlos vornehmen zu lassen. In manchen Fällen ist jedoch ein schriftliches Gutachten notwendig. Das ist vor allem dann der Fall, wenn Sie den Wert Ihrer Immobilie vor einem Gericht, der Versicherung oder dem Finanzamt beweisen müssen. Gerade bei Erbschaftsstreitigkeiten oder einer Scheidung kann das schriftliche Gutachten also nötig werden.

Ein schriftliches Gutachten wird nicht von einem Makler, sondern von einem Gutachter vorgenommen. Und im Gegensatz zu unseren Maklern ist die Bewertung durch einen Gutachter nicht kostenlos.

Leider gibt es auch keine Gebührenverordnung für Gutachter mehr, sodass jeder Gutachter in seiner Preisgestaltung frei ist. Informieren Sie sich also unbedingt vorher über den zu erwartenden Preis! Für gewöhnlich fallen zwischen 1.000 und 2.000 € für ein schriftliches Gutachten an. Diese Angabe ist jedoch unverbindlich und ohne Gewähr.

Wir sind Immobilien-Profis

Wir beraten Sie und bewerten Ihre Immobilie kostenlos vor Ort.

Teile den Artikel

War der Artikel hilfreich? Wenn ja, klicke auf 5 Sterne.
[Bewertungen: 1 Durchschnitt: 5]